Favoritensieg beim Youth Masters in Bad Soden

Nov
02
2015

Ein prachtvoller Pokal und sehenswerte PreiseEin Nachfolger für Vorjahressieger Samuel Weber wurde beim Youth Classic in Bad Soden gesucht. In einem Rundenturnier kämpften die 8 Qualifikanten um den Sieg, den prachtvollen Siegerpokal und ansehnliche Preise.

Die Entscheidung um den Sieg fiel relativ früh im Turnier. Alle Mitfavoriten ließen in den ersten Runden Punkte liegen. So konnte Marius Bajorski es sich leisten, gegen den späteren Zweitplatzierten Daniel Schwarz Remis zu spielen und später auch gegen Lars Lange den Punkt zu teilen. Alle anderen Teilnehmer konnte er besiegen, und so gewann er die zweite Ausgabe des Youth Classic.

Platz 2 ging mit einem Punkt Rückstand an Daniel Schwarz. Hätte er nicht ausgerechnet gegen das Tabellenschlusslicht verloren, wäre der Sieg möglich gewesen. Mit stolzen anderthalb Punkten Rückstand folgten weitere Spieler: Unter ihnen MTSJ-Bezirksmeister Kevin Haack aus Sulzbach und Lars Lange aus Kelkheim. Daniel Hegener (Eschborn, 3 Punkte) und Leif Graser (Nied, 1 Punkt) konnten Turniererfahrung sammeln, aber diesmal keinen Spitzenplatz erringen.

Die Youth Classic wurde bei ihrer zweiten Ausgabe gut angenommen. Zur ersten Qualifikationsrunde meldeten sich 55 Spieler an. 32 Spieler erreichten die 2 Runde, von denen 24 zum Halbfinale antraten. In allen Turnieren gab es praktisch keine Verlierer, jeder konnte etwas mitnehmen: Punkte, DWZ oder eben Turniererfahrung.

Turnierseite des Youth Classic 2015

Bericht der Chess Tigers Webseite