Mitgliederstatistiken: Weiterhin positiver Trend

Okt
21
2017

Im dritten Quartal ist die Anzahl der Jugendlichen in den Mitgliederstatistiken erneut leicht gestiegen. Insgesamt sind 370 Jugendliche unter 18 Jahren in Vereinen der MTS angemeldet. Schach erfährt gerade eine positive Entwicklung; Deutschlandweit sind die Mitgliederzahlen im gleichen Zeitraum um etwa 1000 Spieler auf 91500 Schachspieler angestiegen.

Unter den Main-Taunus-Vereinen sind vor allem 3 Vereine zu nennen, die einen Mitgliederanstieg zu verzeichnen haben. Der SV Rüsselsheim hat mit 17 Spielern eine stattliche Jugendgruppe aufgebaut. Die Spieler von Jugendlieter Jens Gerbig nehmen auch an Turnieren teil, zuletzt an beiden Tagen der MTSJ-Einzelmeisterschaften in Hattersheim.

Wie schon im letzten Quartal weisen die Schachfreunde Mörfelden-Walldorf ein positives Wachstum aus. Inzwischen sind 12 Jugendliche bei den Schachfreunden angemeldet. Der Verein hat in der aktuellen Saison 3 Mannschaften angemeldet. In der Kreisklasse können nun die Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen.

Unter den Verein mit großer Jugendarbeit hat der SV Hofheim die meisten Zuwächse. Die Jugendleiter Günter Weber, Anna-Luise Heymann-Lobzhanidze und Ryszard Dyga sind seit Jahren um gute Jugendarbeit bemüht.

Rein zahlenmäßig läuft es dagegen beim SC Hattersheim in die falsche Richtung. Hatte der Schachclub vor einem Jahr noch 39 jugendliche Mitglieder, sind es heute noch 22. Unter den „fehlenden“ Mitgliedern sind aber auch einige, die seitdem altersmäßig herausgefallen sind. Es belibt zu hoffen, dass es nur eine vorübergehende Phase für den Verein ist.