Statistiken: Deutlich mehr Jugendliche

Jul
05
2017

Die Mitgliederstatistiken zeigen zur Jahreshälfte einen deutlichen Aufwärtstrend. Laut den Daten des Deutschen Schachbunds sind die Verluste des zweiten Quartals wieder ausgeglichen: 356 Jugendliche sind in den MTSJ-Vereinen gemeldet.

Die meisten Jugendlichen sind derzeit beim SV Griesheim angemeldet (insgesamt 51). Der Verein hat damit auch das niedrigste Durchschnittsalter aller MTS-Vereine (20 Jahre). Die Griesheimer setzen aber nicht nur Breite, sondern fördern auch leidenschaftlich ihr größtes Talent, Diyor Bakiev, zuletzt bei der Deutschen Meisterschaft.

Sehr erfreulich ist das neue Engagement der Sfr. Mörfelden-Walldorf. Verantwortlich dafür ist der neue Jugendleiter Leander Lehnert. Im Schulschach feierte er bereits mit seinen Schach-AGs hessenweite Erfolge, im nächsten Schritt soll das Vereinsschach in Mörfelden vorangebracht werden. In der nächsten Saison geht Mörfelden-Walldorf voraussichtlich mit 3 Mannschaften an den Start. Hoffentlich sieht man sich auf MTSJ-Turnieren; Der Verein war seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten, nicht mehr zu Gast.