Der Verein SC Bad Soden

Der SC Bad Soden betreibt zahlenmäßig die größte Jugendgruppe im Main-Taunus-Kreis: Um die 60 Jugendliche sind Mitglied im Schachclub und treten in bis zu 12 Mannschaften an. Die größten Förderer sind Vereinsvorsitzender Roland Bettenbühl und Hans Walter Schmitt, Patron des Exweltmeisters Viswanathan Anand und Leiter der Chess Tigers Universität, welche in Bad Soden regelmäßig das Youth Classic, ein bekanntes Jugendturnier austrägt.

Spielabend: Freitags

Spiellokal: Hasselgrundhalle, Gartenstr. 2a, 65812 Bad Soden

Webseite: http://www.schachclub-badsoden.de/

Erfolge: 
Vereinsnachrichten

Unterschiedliche Resultate fuhren die Spieler der MTSJ beim traditionellen Gernsheimer Pfingst-Open ein. Nicht ganz erfüllen konnte sich Henry Böddeker vom SV Hofheim die Hoffnung auf eine Spitzenplatzierung. An Position 3 gesetzt, konnte er in den Schlussrunden nicht die nötigen Punkte holen und er fiel auf Platz 13 zurück.

Die MTSJ-Meisterschaften in Hattersheim verliefen in diesem Jahr außergewöhnlich. Zum einen erfreute sich der Veranstalter über eine große Teilnehmerzahl: Alleine in der U10 traten 28 Spieler an, so viele wie noch nie. Zum anderen waren in der Altersklasse U12 gleich 4 'Spieler nach dem regulären Ende punktgleich, so dass der Turnierleiter eine kreative Lösung finden musste. Er entschied sich im Fußball-WM-Jahr für einen Modus mit Halbfinale und Finale.

Das Rhein-Main-Gebiet kann sich über ein neues Jugendturnier freuen. Das erstmals ausgetragene Youth Classic in Bad Soden ist ein U14-Turnier im Rundenformat. In insgesamt 4 Vorrundengruppen kämpfen jeweils 8 Spieler um den Vorrundensieg (dotiert neben einem imposanten Pokal mit einem Chessbase-Produkt). Auch der Zweitplatzierte kann sich nicht nur über einen Preis freuen: Er darf wie der Gruppensieger an der Finalrunde Ende Oktober teilnehmen.

Den Weg zu den Blitzmeisterschaften nach Zeilsheim fanden 51 Spieler, um in insgesamt 7 Altersklassen die Bezirksmeister auszuspielen. Wie immer war es ein sehr faires und unterhaltsames Turnier, bei dem der ein oder andere Favorit Federn lassen musste.

Das diesjährige Gernsheimer Pfingst-Open konnte sich erneut großer Beliebtheit erfreuen: Etwa 200 Teilnehmer in 2 Gruppen kämpften um Pokale, Preise und DWZ-Punkte. Beinahe traditionell präsentierte sich das Bürgerhaus Allmendfeld bei schönstem Wetter von seiner guten Seite; Temperaturen durchgehend im 30-Grad-Bereich gab es jedoch in dieser Form eher selten. Dies behinderte das Turnier jedoch nicht, bestenfalls wurden alle Sorten Eis von Teilnehmern und Betreuern in erhöhtem Maß verzehrt und es wurde etwas weniger Fußball und Tischtennis als sonst gespielt.

Vereinsindizes
IndexWert
Anzahl der Jugendlichen41    (SV 1934 Ffm-Griesheim: 76)
Durchschnittsalter34
Frank Staiger Index3    (Sfr.1932 Kelkheim: 12)
Hans Walter Schmitt Index39566
Alexander Matzies Index76
Anzahl der Jugendlichen
Durchschnittsalter
Alexander Matzies Index
Frank Staiger Index
Hans Walter Schmitt Index